Herzlich willkommen!

 

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider:
Er nimmt jedes Mal neu Maß, wenn ich zu ihm komme.

Alle anderen legen stets die gleichen Maßstäbe an in der Meinung,
sie passten heute noch auf mich.

(George Bernhard Shaw in „Tagebuchnotizen“)

 

Ich freue mich, Sie hier begrüßen zu dürfen!

Und ich hoffe, Sie finden auf dieser Homepage das, was Sie suchen und was zu Ihnen passt.

Vielleicht ist etwas dabei, mit dem Sie persönlich oder mit anderen zusammen neue Maßstäbe entwickeln können – um in Bewegung zu bleiben.

 

Alexander Nikendei

 

Aktuell:

 

Verleihung des Aachener Friedenspreises an Holger Rothbauer am 1. September 2022
„Als wichtiges Bindeglied zwischen Initiativen der Zivilgesellschaft ist Rothbauer in den Organisationen „Ohne Rüstung Leben“ und „pax christi“, als Mitinitiator und Anwalt der „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“ und in der Fachgruppe „Rüstungsexporte“ der Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) aktiv. Mit Letzterer gibt er jährlich einen Rüstungsexportbericht als Schattenbericht zu jenem der Bundesregierung heraus.
Zudem hat er zur Aufarbeitung illegaler Waffenexporte in deutschen Medien beigetragen, etwa zu zwei Themenabenden „Waffenhandel“ der ARD, bei denen die Dokumentationen „Tödliche Exporte“ 1 und 2 sowie die Spielfilme „Meister des Todes“ 1 und 2 gezeigt wurden. An einer Ausgabe der Sendung „Die Anstalt“ des ZDF zu Rüstungsexporten 2018 wirkte er ebenfalls mit.“
Ich kenne Holger Rothbauer seit vielen Jahren und weiß um sein aufrichtiges, unbequemes Engagement, für das er sehr viel investiert und auf Vieles verzichtet.
GANZ HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!
Hier der Link zu seiner hören- und staunenswerten Rede bei der Preisverleihung auf Youtube – ab Stunde 1:01:00
sowie hier der Link zur Homepage des Aachener Friedenspreises.

 

Film „Bis zum letzten Tropfen“ – Prädikat thematisch und als Machwerk sehr sehenswert
Er thematisert das Thema Wasser in Spielfilmform und ist noch bis Ende November auf der Mediathek der ARD verfügbar.
Mitwirkende Schauspieler sind u.a. Sebastian Bezzel (bekannt aus den Franz-Eberhofer-Krimis),  Karoline Schuch, Ulrich Tukur.
Ich selbst bin auf diesen sehr gut gemachten und äußerst spannenden, lebensnahen Film aufmerksam geworden, weil Holger Rothbauer (s.o.) im Hintergrund mitgewirkt hat.
Hier der Link zum Film.

 

 

Neue Gruppe „Trauernde nach Suizid“
Am 6. November startet die Gruppe mit einem Einführungstag. Es folgen 8 Abende über fünf Monate. In dieser Zeit sind die oft herausfordernden, schmerzhaften Gelenkstellen für Trauernde eingebettet: Weihnachten und Silvester / Neujahr.
Alle sind willkommen, die einen nahen Menschen durch eine Selbsttötung verloren haben: Eltern, PartnerInnen, FreundInnen, …. Egal, wie lange der Suizid zurückliegt.
Ort: Wangen im Allgäu

 

Buchtipp: „Nur der Wille zählt. Vom Heimkind zum Erzieher“ – Meine Rezension findet sich hier unter Lesetipps auf dieser Homepage

 

Buchtipp: „Ein wenig Leben“ – Näheres zu diesem ebenfalls klar zu empfehlenden Buch findet sich hier unter Lesetipps auf dieser Homepage

 

 

Neues Buch:
„Rettungsdienst – Praxisbuch. Kommunikation. Verstehen und Verständigen“

Herausgeber: Alexander Nikendei

Zielgruppen: Neben Einsatzkräften im Rettungsdienst / Sanitätsdienst auch für Feuerwehr, Polizei, PSNV

Erscheinungsdatum und weitere Infos: März 2022, 308 S., 71 Abbildungen und 20 Tabellen, durchgehend farbig

Link 1 zum Buch: Der Einband des Buches (Titelcover und Buchrückseite mit Kurzbeschreibung)

Link 2 zum Buch: Zum Shop des Verlags mit weiteren Details zum Buch

 

Die aktualisierte PSNV-App2 ist da – demnächst auch für iOS von Apple!

Auf vielfachen Wunsch wird es noch dieses Jahr eine Version der PSNV-App für das Betriebssystem von Apple geben!
Vielen Dank an den SK-Verlag!
Beide Versionen (Android + iOS) wie bisher: kostenlos und werbefrei!
Das in der App enthaltene Glossar und die Rubrik „Weiterführende Hilfen“ sind auf dem neuesten Stand.
Was bei der Neuinstallation für Android (!) beachtet werden sollte, findet sich hier unter  PSNV-App.
Ein ganz herzliches Dankeschön an Christoph Haase, Geschäftsführer von CCS Management Systems UG, www.ccs-systems.de !

 

 

Praxisseminar: „Souverän in Grenzsituationen – Umgang mit psychisch belasteten MitarbeiterInnen“

  • Zielgruppe: Führungskräfte, Personalverantwortliche, Führungskräfte im Ausbildungsbereich
  • Führungskräfte in Unternehmen sehen sich immer häufiger mit belasteten Mitarbeitern konfrontiert. Trotz aller Gesprächskompetenzen wird es besonders herausfordernd, wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von persönlichen Krisen betroffen sind, schwierige Lebenssituationen oder psychische Erkrankungen (z.B. Depression, Sucht, Essstörungen, Suizidalität, Borderline, Angst) sich im Arbeitsumfeld der Betroffenen bemerkbar machen und den weiteren beruflichen Werdegang und die berufliche Weiterqualifizierung erschweren oder ganz in Frage stellen.
    Hier rechtzeitig und situationsadäquat reagieren zu können, ist sehr wertvoll für die Reduktion der Belastungen dieser Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und deren Fähigkeit, ihre beruflichen Aufgaben weiterhin bewältigen zu können. Bei psychischen Erkrankungen helfen nähere Kenntnisse über die Störungen / Formen von Beeinträchtigung.
  • Dauer: 2 Tage
  • Seminarverantwortung: Alexander Nikendei & Christoph Nikendei, Prof. (apl.) Dr. med. et MME, Komm. Ltd. Oberarzt, Leiter der Sektion Psychotraumatologie, Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik am Universitätsklinikum Heidelberg, Ärztlicher Leiter der psychosozialen Ambulanz für Geflüchtete im Patrick-Henry-Village Heidelberg
    Auf Anfrage lassen wir Ihnen gerne eine detaillierte Seminarbeschreibung mit Inhalten und Zielen und Informationen, wo wir das Seminar bereits durchgeführt haben, zukommen.

 

 

 

 

Aktualisiert:  09-2022